Implementierung von SAP Access Control

Service: Unsere zertifizierte GRC Berater können Sie kompetent bei der Implementierung von Prozessen aller vier SAP GRC Access Control (AC) Module unterstützen: 1.) SoD Risikoanalyse und -minderung (Access Risk Analysis – ARA) 2.) Workflow – gestützter Prozess für eine IKS – konforme und revisionssichere Berechtigungsvergabe, laufende Benutzerzugriffsprüfung und Zertifizierung. SoD Risikoanalyse und Minderung in Benutzeranträgen (optional). Integration mit Identity Management Lösungen ist möglich (ARM – Access request Management) 3) Rollenverwaltung einschliesslich des Org-Value Mapping, integriert mit der Risikoanalyse (Business Role Management – BRM) 4) Management von Superuser-Berechtigungen (Emergency Access Management – EAM / Firefighter)

Vorteile: Die SAP AC – basierten Prozesse können effizient Ihre Compliance orientierten (SoD Risiken & Minderungen) als auch effizienzgetriebenen Ziele in allen Phasen – von Get Clean bis Stay Clean – unterstützen. Der Umstieg von einem MS-Office – basierten auf den Workflow-gestützen Benutzer- und Berechtigungsmanagementprozess kann wesentliche Einsparungen bringen und die Dauer de rRequestbearbeitung signifikant reduzieren. Die Integration mit Identity Management (IDM) Lösungen oder mit dem internen Kontrollen können zusätzliche Synergien bringen. Die fünf GRC Effizienz-Treiber gelten auch für Access Control: 1. Automatisierung manueller Prozesse, 2. Zentralisierung der Daten und des Zugriffs, 3. Standardisierte Inhalte und Prozesse, 4. Ausnahmebasierte Aktivitäten (Exceptions), 5. Berichterstattung ohne manuelle Konsolidierungsbemühungen.