[av_section color=’main_color‘ custom_bg=“ src=“ attachment=“ attachment_size=“ attach=’scroll‘ position=’top left‘ repeat=’no-repeat‘ video=“ video_ratio=’16:9′ min_height=“ min_height_px=’500px‘ padding=’default‘ shadow=’no-shadow‘ bottom_border=’no-border-styling‘ id=’3d-approach‘]
[av_one_full first]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“]

[metaslider id=2111]

[custom-breadcrumb]
[/av_textblock]

[/av_one_full]
[/av_section]

[av_one_full first]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“]
Wie erklärt man am besten das Prinzip der GRC-Automatisierung? Im Verlauf zahlreicher Implementierungsprojekte hat sich der 3D-Ansatz etabliert, welcher die GRC-Spezifika für unsere Kunden gut veranschaulicht und beim Strukturieren und Umsetzen der Projekte hilft.Wünsche und Ziele unserer Kunden zu verstehen, ist unsere höchste Priorität. Um GRC-Prozesse zu automatisieren und dabei den höchsten Mehrwert zu erzielen, gilt es, folgende drei Sichten gekonnt zu verbinden: Prozesse, Content und Technologie. Dies bieten wir aus einer Hand:
EN_DE_3D_APPROACH

  • GRC-Prozesse: Wissen „wie“, ist wichtig! Anforderungen verstehen, Best Practice und die Palette an Standardfeatures beherrschen, Prozesse entwerfen, das Ergebnis mittels Rollen, Workflows, Benutzeroberfläche und Reporting umsetzen und in die Geschäftsabläufe integrieren, ist unser tägliches Brot.
  • GRC-Content: Wissen „was“, ist bei GRC kriegsentscheidend. Wir haben hier nicht den Anspruch, Prozesse, Risiken und Kontrollen unserer Kunden besser zu verstehen als die Kunden selbst. Wir bringen das Know-how und die Tools mit, um Ihr GRC-Framework optimal abzubilden. Im Bereich CCM haben wir außerdem unsere eigenen Szenarien und Tipps, die Ihnen Anregungen für die Abdeckung wichtiger Applikationsrisiken und -kontrollen im SAP-ERP-Umfeld geben können.
  • Technologie: Hardware & Softwareanforderungen definieren, Systemlandschaft kostenbewusst und anforderungsgerecht planen und dabei das offizielle Roadmap des Softwareherstellers im Hinterkopf behalten – damit fangen die technischen Fragen an und gehen über die Integrations-, Konfigurations- und Entwicklungsphase in den Support und Upgrades über. Auch beim Hosting und Betrieb (siehe GRC-Cloud) muss man immer up to date bleiben und alle Fragen beantworten können.

Wir sind überzeugt, dass es Kompetenzen bei jedem Element dieses 3D-Modells bedarf, um einen Mehrwert und die hohe Benutzerakzeptanz bei der Implementierung der GRC-Prozesse zu erzielen. Solider Risk- und Compliance-Background und die Kenntnis relevanter gesetzlicher Anforderungen sind dabei selbstverständlich. Diese Überzeugung beruht auf unserer Erfahrung und spiegelt sich in der Struktur unserer Dienstleistungen (Servicefinder) und im Aufbau unserer Projekte (Referenzen) wider.
[/av_textblock]

[/av_one_full]